Posts filed under ‘Termine’

Einladung zum Heurigen: Di 6.8.2019, 18h: Schübel-Auer

Nach dem Heurigen ist vor dem Heurigen, wir dürfen zu unserem zweiten Sommertermin einladen:

Di 6.8.2019, 18 Uhr

Heuriger Schübel-Auer
Kahlenberger Straße 22, 1190 Wien

(direkter Zugang von D-Wagen, Endstation Nußdorf/Beethovenhang)

Werbeanzeigen

05/07/2019 at 06:56 Hinterlasse einen Kommentar

Einladung zum Sommerheurigen: Mo 1.7.2019, 18h: Zawodsky

Wir dürfen zu unserem diesjährigen Sommerheurigen einladen:

Mo 1.7.2019, 18 Uhr

Heuriger Zawodsky
Reinischgasse 3, 1190 Wien

18/06/2019 at 08:23 Hinterlasse einen Kommentar

Prekäre Exzellenz? Podiumsdiskussion VHS Urania, 17.6.2019,18h

Wir laden herzlich zu folgender Veranstaltung in der VHS Urania ein, mit dabei ist unser Vorstandmitglied Maria Dabringer:

Prekäre Exzellenz? Nachwuchs – Ausbeutung – Selbstachtung

STREITKULTUR: Wissenschaftliches Terzett

EINTRITT FREI!

Kaum ein*e Geisteswissenschafter*in unter 50 hat an österreichischen Universitäten eine fixe Anstellung; kaum jemand bewältigt dabei das anfallende Arbeitspensum in weniger als 50 Stunden pro Woche. Ein diffuses und meist weit übersteigertes Bild von Exzellenz taktet die Lebensentwürfe; das entscheidende Urteil über diese ist jedoch oft das Ergebnis von Zufall und ausagierter struktureller Macht. Jenseits dieser Bipolarität von Erfolgshype und namenlosem Scheitern fehlen glaubwürdige und lebbare Modelle akademischen Tuns.

Am Montag, dem 17.06.2019 ab 18.00 findet nun bereits zum 14. Mal eine Veranstaltung aus der Reihe „STREITKULTUR: Wissenschaftliches Terzett“ statt.

Renommierte WissenschaftlerInnen und ExpertInnen führen dabei in der Diskussion vor, wie Probleme aus verschiedenen Perspektiven eingeschätzt werden. Streiten heißt für sie, viele Aspekte in Betracht zu ziehen. Auch die ZuhörerInnen sind eingeladen, an der Diskussion teilzunehmen.

Es wird um die physischen und psychischen Folgen für die Betroffenen gehen, die auch massiv das Arbeitsklima an einem Ort trüben, dem eine besondere gesamtgesellschaftliche Bedeutung zukommt.

Begrüßung:

Prof. Mag. Brigitte Neichl, VHS Wiener Urania, Spezialformate

DiskussionsteilnehmerInnen

Mag.a Dr.in Maria Dabringer

Betriebsrätin des wissenschaftlichen Personals der Universität Wien und Mitglied der Interessensgemeinschaft LektorInnen und WissensarbeiterInnen

Univ.-Prof. Dr. Franz X. Eder

Vizedekan für Lehre der Historisch-Kulturwissenschaftlichen Fakultät, Institut für Wirtschafts- und Sozialgeschichte der Universität Wien

Univ.-Prof. Mag.a Dr.in Susanne Weigelin-Schwiedrzik

Institut für Ostasienwissenschaften der Universität Wien

Moderation:

Mag. Dr. Thomas J.J. Wallnig, Privatdoz. MAS

Institut für Österreichische Geschichtsforschung und Institut für Geschichte der Universität Wien

Wann: 17.6.2019 ab 18h

Wo: Dachsaal der VHS Wiener Urania, Uraniastraße 1, 1010 Wien

https://www.vhs.at/de/e/urania/b/2019/05/09/prekaere-exzellenz

 

06/06/2019 at 13:00 Hinterlasse einen Kommentar

Veranstaltungsankündigung: Publish and Perish, 28.5.2019, 18:30, Uni Wien

Im Namen der IG LektorInnen und WissensarbeiterInnen sowie der Österreichischen Gesellschaft für Dokumentation und Information (ÖGDI) dürfen wir zu folgender Veranstaltung einladen:

PUBLISH AND PERISH – wie publizieren, ohne sich zu verlieren

Zeit: Dienstag, 28.5.2019, 18:30 Uhr
Ort: Universität Wien, Hauptgebäude, Hörsaal 34 (Hochparterre)

Impulsvorträge:

* Marlies Ockenfeld (Darmstadt), Präsidentin der Deutschen Gesellschaft für Information und Wissen (DGI). Sie war jahrzehntelang Chefeditorin des referierten SCOPUS-indexierten Journals Information – Wissenschaft und Praxis (IWP, früher „Nachrichen für Dokumentation“) im Verlag De Gruyter und spricht über Erfahrungen einer Journalherausgeberin.

* Terje Tüür-Fröhlich (Linz), Wissenschaftsforscherin und ÖGDI-Vorstandsmitglied spricht über ENDOGENE DATENBANKFEHLER (=Fehler, die erst im Laufe des Indexierungsprozesses entstehen), wie sie bestimmten Gruppen von WissensarbeiterInnen schaden (z.B. LOTE-AutorInnen = AutorInnen mit Familiennamen aus Sprachen „other than english“) und was wir dagegen tun können.

Im Anschluss diskutieren die Referentinnen mit Gerhard Fröhlich (Linz) und Klaus Feldmann (Uni Hannover / WU Wien), für Snacks und Umtrunk ist gesorgt.

Moderation: Anton Tantner (Wien)

Veranstalter: Österreichische Gesellschaft für Dokumentation und Information in Kooperation mit der IG LektorInnen und WissensarbeiterInnen
Von seiten der ÖGDI ist der Fachausschuss Informationsethik und Wissenschaftsintegrität an der Veranstaltung federführend beteiligt. Freundlicherweise wird diese vom Verband der Wissenschaftlichen Gesellschaften Österreichs (VWGÖ) unterstützt.

20/05/2019 at 11:10 1 Kommentar

Kritische Liste GakuPlumIG: Wahlaufruf zu den Senatswahlen an der Uni Wien, 16.5.2019

Universität Wien Senatswahlen 2019

Donnerstag, 16. Mai 2019

Wahlaufruf
„Kritische Liste GakuPlumIG“
www.gakuplumig.at

Liebe Kolleginnen und Kollegen!

Am 16. Mai 2019 finden an der Universität Wien Senatswahlen statt und stimmberechtigt sind alle Angehörigen des Mittelbaus der Uni
Wien, also auch LektorInnen sowie angestellte ProjektmitarbeiterInnen.

Der Senat der Universität Wien – http://senat.univie.ac.at/ – besteht aus neun ProfessorInnen, vier Mittelbauangehörigen, vier Studierenden und einem/einer Vertreter/in des Allgemeinen Universitätspersonals.

Die „Kritische Liste GakuPlumIG“ bittet um Ihre Stimme. Sie vertritt mit ihrem Programm den „Mittelbau“ und damit die Anliegen aller Angehörigen des wissenschaftlichen Personals (StudienassistentInnen, TutorInnen, LektorInnen, Senior Lecturers, Prä- und Postdocs,
Ass. und Assoz. ProfessorInnen, beamtete MitarbeiterInnen). Als VertreterInnen der Liste unterstützen wir demokratische Universitäts- und Personalstrukturen, die unabhängig von Universitätshierarchien (Kurien-System) gestaltet werden. Deshalb werden wir uns im künftigen Senat weiterhin und beständig für folgende Ziele einsetzen:

  • für mehr gelebte Demokratie an der Universität und den Abbau von Hierarchien (Faculty statt Kurie)
  • für eine Abbildung des gesamten wissenschaftlichen Personals im Entwicklungsplan
  • für unbefristete Beschäftigungsverhältnisse und eine deutliche Vermehrung von Laufbahnstellen auf allen Ebenen des wissenschaftlichen Personals
  • für vermehrte Entfristungen von LektorInnen und mehr volle Senior-Lecturer-Stellen
  • für deutlich bessere Perspektiven des wissenschaftlichen Nachwuchses
  • für mehr Mitbestimmung und transparente Verfahren bei der Besetzung von Tenure-Track-Stellen
  • für mehr Transparenz bei den Qualifizierungsverfahren zur Assoziierten Professur
  • für eine Verbesserung der Betreuungsverhältnisse
  • für eine gerechte Verteilung der Lehre bezüglich Massenlehrveranstaltungen
  • für eine gerechte Verteilung der Betreuung von Abschlussarbeiten
  • für eine Erstellung der Curricula unter stärkerer Berücksichtigung der Interessen des Mittelbaus
  • für eine angemessene und wissenschaftlich fundierte Evaluierung von Lehrveranstaltungen
  • für eine gerechtere, transparente und ausgewogene Verteilung der Mittel (Gelder und Personal) unabhängig von kurialen Hierarchien
  • für eine wirksame Gleichstellungspolitik auf allen Ebenen wissenschaftlicher Beschäftigungsverhältnisse

 

Unsere KandidatInnen

 

Die vier erstgereihten VertreterInnen der „Kritischen Liste GakuPlumIG“ v.l.n.r: Lüftenegger, Beclin, Tieber, Steidl
(Foto 2019 © Stefan Ossmann)

 

Liste aller KandidatInnen

  1. Assoz. Prof. Maga Drin Annemarie Steidl, Privatdoz., Institut für Wirtschafts- und Sozialgeschichte
  2. Mag. Dr. Claus Tieber, Privatdoz., Institut für Theater-, Film- und Medienwissenschaft
  3. Ass.-Prof. Maga Drin Katharina Beclin, Institut für Strafrecht und Kriminologie
  4. Ass.-Prof. Mag. Dr. Marko Lüftenegger, Institut für Angewandte Psychologie: Arbeit, Bildung, Wirtschaft, Institut für LehrerInnenbildung
  5. Ass.-Prof. Maga Drin Barbara Cargnelli-Weichselbaum, Institut für Staats- und Verwaltungsrecht
  6. Ass.-Prof. Dr. Michael Weber, Institut für Musikwissenschaft
  7. Maga Drin Maria Dabringer, Institut für Kultur- und Sozialanthropologie
  8. Mag. Dr. Clemens Nagel, Experimentelle Grundausbildung und Hochschuldidaktik
  9. Ing. Maga Drin Andrea Tanzer, Department für Biochemie und Zellbiologie, Institut für Theoretische Chemie
  10. Mag. Dr. Christian Cargnelli, Institut für Theater-, Film- und Medienwissenschaft
  11. Drin Aurelia Weikert, Institut für Kultur- und Sozialanthropologie
  12. Ass.-Prof. Mag. Dr. Daniel Winkler, Privatdoz., Institut für Romanistik
  13. Dipl.-Ök. Drin Christina Sichtmann, Privatdoz., Institut für Betriebswirtschaftslehre
  14. Mag. Mag. Stefan Ossmann, Bakk., Institut für Wirtschafts- und Sozialgeschichte, Institut für Internationale Entwicklung, Universitäts-Sportinstitut
  15. ao. Univ.-Prof. Drin Ingrid Getreuer-Kargl, Institut für Ostasienwissenschaften
  16. Ass.-Prof. Maga Drin Gertraude Zand, Institut für Slawistik

Wir bitten um Ihr Vertrauen und Ihre Stimme am:

Donnerstag, den 16. Mai 2019

  • in der Zeit von 8.00 Uhr bis 13.00 Uhr
    im Universitäts-Hauptgebäude der Universität Wien, Senatssaal,
    Universitätsring 1, 1010 Wien

und

  • in der Zeit von 14.30 Uhr bis 17.30 Uhr
    im UZA II, Universitätszentrum Althanstrasse,
    im Besprechungszimmer der Fakultät für Lebenswissenschaften,
    Geozentrum, Raum 2A283,
    Althanstrasse 14, 1090 Wien

 

Nur mit Ihrer Zustimmung können wir die bisherige Arbeit fortsetzen und das hier skizzierte Programm mit Nachdruck umsetzen! 

Mit besten Grüßen

im Namen aller KandidatInnen

Annemarie Steidl

07/05/2019 at 07:13 Hinterlasse einen Kommentar

Redebeitrag der IG LektorInnen zur Donnerstagsdemo am 11.4.2019

Der von IG-Präsident Christian Cargnelli auf der Donnerstagsdemo vom 11.4.2019 gehaltene Redebeitrag kann auf Soundcloud nachgehört werden; Fotos von der Demo sind unter wiederdonnerstag.at zu finden.

02/05/2019 at 07:44 Hinterlasse einen Kommentar

Aufruf zur Teilnahme an Donnerstagsdemo, 11.4.2019 18 Uhr, Uni Wien

Das Motto der dieswöchigen Donnerstagsdemo lautet „Uni brennt jetzt do!“ und behandelt die traurige Situation der Hochschulen fast zehn Jahre nach #unibrennt.

Neben vielen weiteren Organisationen, die diesmal eigens zur Teilnahme aufrufen, beteiligt sich auch die IG LektorInnen und WissensarbeiterInnen an der Donnerstagsdemo, für uns wird Christian Cargnelli einen kurzen Redebeitrag halten.

Treffpunkt ist Donnerstag, 11.4., 18 Uhr vor dem Hauptgebäude der Uni Wien, die Route führt über Ring und Wipplingerstraße bis zur Angewandten am Oskar Kokoschka-Platz.

 

Nähere Infos unter:
https://wiederdonnerstag.at/2019/04/08/11-april-do-programm/

09/04/2019 at 21:05 Hinterlasse einen Kommentar

Ältere Beiträge


Um neue Beiträge per E-Mail zu erhalten, hier die E-Mail-Adresse eingeben.

Schließe dich 13 Followern an

Aktuelle Beiträge

August 2019
M D M D F S S
« Jul    
 1234
567891011
12131415161718
19202122232425
262728293031